Schachverein 1954 Lochau

...hier wird Schach gespielt

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start
(Inter-)Nationalturniere


Int.Dreikönigs-Turnier in Bregenz - Peter Mittelberger brillierte

E-Mail Drucken PDF

Zum dritten Mal wurde das Kurzpartienturnier im Gösser-Saal in Bregenz durchgeführt. Bei 7 Runden Schweizersystem mit jeweils 25 Min. Bedenkzeit haben unter der Turnierleitung von Harry Amann insgesamt 98 Telnehmer/innen ein sehr gut besetztes Turnier bestritten.

Das Turnier ist gleichzeitig auch die Vlbg-Schnellschachmeisterschaft! Peter Mittelberger konnte an seine grandiosen Leistungen im Jahr 2016 anschließen und holte sich bei dieser Wertung und diesem starkenTeilnehmerfeld den zweiten Rang hinter Quintero Ortega Carlos von Feldkirch. Er spielte ein tolles Turnier, bei dem er 5 Punkte aus 7 Partien holte. Nur gegen GM Lanka verlor er eine Partie. Somit ist er auch, nach wie vor, Top-Favorit bei unserer Lochauer Schnellschachserie die am 20. Jänner in die dritte Runde geht. Hinter Peter wurde Novkovic Milan Dritter.

Die restliche Lochauer platzierten sich alle im Rahmen ihrer Erwartungen. Besonders erwähnenswert ist wieder unser Hans, der sich mit 4,5P. auf dem tollen Rang 22 platzierte.

1. GM Lanka Zigurds 6P.
2. GM Gurevich Vladimir 6P.
3. Quintero Ortega Carlos 5,5P.
....
9. Mittelberger Peter 5P.
22. Rigg Hans 4,5P.
32. Jurisic Zlatko 4P.
45. Ladner Peter 4P.

-> Link Ergebnisse auf Chess-Results <-

Bericht und Bilder von Harald Amann auf der HP des Schachclubs Bregenz -> Link <-

 

 

CUP 2016

E-Mail Drucken PDF

Dieses Jahr schafften wir es, wie letztes Jahr, wieder ins Finale. Der Gastgeber Dornbirn stellt neben Hohenems 1 gleich zwei Mannschaften fürs Finale. Die Hohenemser, mit den Atlas-Brüdern, Gärtner und Hofer waren unsere ersten Gegner. Nach einer knappen Niederlage (2,5 - 1,5) kam gleich der zweite Favorit, Dornbirn I, mit dem Ehepaar Novkovic, Kanonier, Gsteu und Würth dran. Hier verloren wir leider klar, obwohl das zeitweise gar nicht so schien.

Zum Schluss mußte ein Sieg gegen Dornbirn II her, damit wir noch aufs Podest kommen konnten. Alle kämpfen nochmal bei der letzten Partie und wir gewannen schließlich mit 3:1.

Somit konnten wir nach den zwei Auftaktniederlagen noch den dritten Rang erreichen! Hohenems I holte sich nun schon zum 20igsten Mal in 25 Jahren den Sieg im CUP! Eine einmailige Leistung!

Nach der Siegerehrung hatte Dornbirn noch einen gefüllten Brezel mit Getränken parat! Ein toller Ausklang des diesjährigen CUP's!

Endtabelle:
1. Hohenems 1 (V. Atlas, Gärtner, D. Atlas, E. Hofer) 5 MP 7,5 BP
2. Dornbirn 1 (M. Novkovic, J. Novkovic, C. Kanonier, P. Gsteu, T. Würth) 4 MP, 7,5 BP
3. Lochau 1 (P. Mittelberger, Z. Jurisic, A. Planatscher, P. Ladner) 2 MP, 5 BP
4. Dornbirn 2 (Grabher, F. Ausserer, M. Busch, Längle, T. Gsteu) 1 MP, 4 BP

 

Noch eine interessante Stellung aus der letzten Partie; Längle - Ladner. Weiß zog gerade "b6?" - Bauerngabel. Wie kann Schwarz mühelos ausgleichen?

Schwarz am Zug gleich aus!

 

2. Bodensee-Open: Srienz Christian bester Lochauer

E-Mail Drucken PDF

Letzte Woche wurde in Bregenz eifrig Schach gespielt. Gestern, Sonntags, wurde die letzte Partie gespielt. Der Seniorenweltmeister Nikolic lies in den Schlussrunden nichts mehr anbrennen und gewann überlegen vor IM Henrichs und WIM Imnadze. Christian spiele ein solides Turnier, verlor nur 1x und landete mit 6 Punkten auf Platz 14.

Bester Lochauer: Christian Srienz (Foto: SC Bregenz)

 

Ralf und Peter brachten irgendwie dem Motor nicht zum Laufen und trudelten so durch das Turnier. Der Motor stotterte kräftig und war öfters kurz vor dem Absterben, zum Schluß gewannen aber beide noch ihre Pflichtpartien und landeten im Mittelfeld um ihre Startränge (Rang 67 & 69 von 123 Spielern). Wenn man es nicht so ernst nimmt war es im Allem wieder ein perfekt organisiertes Turnier und es hat Spaß gemacht im Land ein Open spielen zu dürfen.

Endstand nach 9 Runden

Rg. Snr Name Land Elo Verein/Ort Pkt. Wtg1 Wtg2 Wtg3
1 1 GM Nikolic Predrag BIH 2622 Bosnien 8,5 57,5 45,5 53,75
2 4 IM Henrichs Thomas GER 2479 Dortmunder Schachverein 1875 7,5 55,0 42,0 44,25
3 15 WIM Imnadze Nato GEO 2233 Tsv Forstenried E.V. 7,0 53,0 41,0 37,00
4 3 GM Gleizerov Evgeny RUS 2508 Russland 7,0 50,0 38,0 35,00
5 2 GM Ulybin Mikhail RUS 2521 Russland 6,5 56,5 43,5 38,25
6 10 IM Atakisi Umut TUR 2315 Türkei 6,5 54,0 42,0 36,75
7 6 GM Sergeev Vladimir UKR 2435 Ukraine 6,5 53,5 40,5 35,25
8 9 FM Matt Fabian AUT 2329 Wolfurt 6,5 51,0 38,0 34,00
9 5 GM Milov Leonid GER 2447 Sc Noris-Tarrasch Nürnberg 6,5 50,5 39,0 36,00
10 7 IM Boric Muhamed BIH 2395 Bihac 6,5 49,0 36,5 32,75
14 16 FM Srienz Christian AUT 2214 Lochau 6,0 49,5 38,5 31,50
67 63 Ladner Peter AUT 1944 Lochau 4,5 38,0 27,5 16,50
69 64 Lenninger Ralf AUT 1942 Lochau 4,5 36,5 27,0 15,25
99 83 Stadelmann Markus AUT 1765 Bregenz 3,0 36,0 28,0 9,25

 

Bei den Senioren gewann zum zweiten Mal IM Henryk Dobosz mit 7,5 aus 9 Punkten. Hans katapultierte sich mit 3,5 Punkten aus den letzten 4 Partien noch vor Gebi, mit insgesamt 5,5 Punkten auf Rang 18. Gebi zeigte seine solide Spielweise und erreichte, mit einer Eloperfomance von über 2000 Elo, 5 Punkte und platzierte sich hinter Hans auf Rang 19. Dietmar und Bruno erreichten je 4,5 Punkte und landeten auf Platz 24 und 31.

Endstand nach 9 Runden

Rg. Snr Name Land Elo Verein/Ort Pkt. Wtg1 Wtg2 Wtg3
1 1 IM Dobosz Henryk POL 2394 Bregenz 7,5 53,5 42,0 44,50
2 3 Frick Christoph GER 2230 Sv Tübingen 1870 E.V. 6,5 52,0 41,0 35,75
3 7 FM Ulker Ates TUR 2128 Istanbul 6,5 52,0 40,0 35,25
4 8 CM Norman Kenneth I ENG 2095 England 6,5 48,0 37,5 33,25
5 6 Quinn John M ENG 2136 England 6,0 50,5 39,5 31,50
6 21 Gerhard Walter GER 1974 Hemsbach 6,0 50,5 39,0 31,00
7 15 Goris Ton NED 2029 Holland 6,0 50,0 40,0 30,00
8 36 Hasovic Rasim BIH 1838 Hörbranz 6,0 48,0 37,5 30,00
9 2 IM Kelecevic Nedeljko SUI 2260 Winterthur Sg 6,0 46,0 36,0 29,00
10 10 Reiss Siegfried SUI 2073 Toggenburg 6,0 44,5 35,0 28,50
18 19 Rigg Hans AUT 1986 Lochau 5,5 40,0 31,0 21,25
19 14 Eiler Gebhard AUT 2035 Lochau 5,0 47,0 36,5 23,00
24 35 Heinritz Dietmar Mag. AUT 1845 Lochau 4,5 43,5 35,5 18,50
31 26 Eiler Bruno AUT 1910 Lochau 4,5 34,0 26,5 12,50

 

Bilder, Partien, Ergebnisse und das Turnierbulletin findet ihr >HIER<

 

 

2. Bodensee-Open in Bregenz

E-Mail Drucken PDF

Gestern startet das 2. Bodensee-Open in Bregenz. Der Andrang war groß: In der allg. Klasse starteten 123 Spieler und in der Seniorenklasse 58. Unter den 181 Spielern sind auch viele Lochauer vertreten; Christian Srienz, Peter Ladner und Ralf Lenninger in der allg. Klasse; der Vlbg Seniorenmeister Gehard Eiler, Hans Rigg, Bruno Eiler und Dietmar Heinritz in der Seniorenklasse. Drückt unseren Spieler kräftig die Daumen, es warten viele GM's, IM's und Spitzenspieler auf sie.

In der ersten Runde durfte Ralf schon gegen einen GM ran, Peter gegen ein IM. Leider war das Glück nicht auf ihrer Seite und beide verloren die Partie. Peter erkämpfte ein +2,00 Stellung im Mittelspiel heraus, verlor aber dann die komplizierte Stellung in der längsten Partie des Abends.

Im Diagramm seht ihr eine der Schlüsselstellungen. Wie soll Schwarz fortsetzen? Peter spielte Txc6. Droht Se6+/Sf6++. Ist zwar auch sehr gut (+2),  aber gibt einen lästigen weißen Freibauer, der ihm das Leben schwer machte...

 

IM Henrichs Peter - Ladner Peter

 

 

Vorarlberger Senioren-Landesmeister 2016: Gebhard Eiler

E-Mail Drucken PDF

Letzte Woche wurde Gebhard Eiler zum neuen Senioren-Landesmeister gekürt. Nachdem im Jahr 2013 Hans Rigg Dritter und im Jahr 2014 Bruno Eiler Zweiter wurde schaffte es nun Gebi an die Spitze! Die Seniorenmeisterschaft wurde über mehrere Wochen ausgetragen und hatte 9 Runden. Gebi's Start war verhalten und er startete nur mit 1,5 Punkten aus 3 Runden. Anschließend stürmte er förmlich mit 5 Siegen in Folge an die Spitze der Tabelle! In der letzten Runde lies er auch gegen den Nr. 1 gesetzten FM Hans-Uwe Kock nichts mehr anbrennen und remisierte sicher. Mit 7,5/9Punkte und einem Punkt Vorsprung auf den Zweiten wurde er somit ungeschlagen Landesmeister 2016!

Link: Hall of Fame

Hans Rigg wiederholte seine Leistung aus dem Jahr 2013 und wurde Dritter! Bruno Eiler wurde Elfter und Dietmar Heinritz landete auf Platz 17. Dietmar konnte leider arbeitsbedingt nicht alle Partien antreten.

Link: Tabelle auf Chess-Results

Mit diesen tollen Platzierungen erreichten sie auch in der Mannschaftswertung den ersten Platz vor Lustenau und Höchst.

1 LOCHAU 19 135 104½
1 Eiler Gebhard 43½ 33½
2 Rigg Hans 6 50 38½
3 Eiler Bruno 41½ 32½
2 LUSTENAU 16½ 130 103½
1 Ignjatovic Mischa 48½ 38½
2 Alge Wolfgang 47 37½
3 Büchele Walter 34½ 27½
3 HÖCHST 16½ 123½ 96½
1 Brunner Felix 6 41½ 32½
2 Riedl Isidor 41½ 33
3 Hollenstein Siegfried 5 40½ 31


 

 


Seite 3 von 9